<<  <  November 2021  >  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
  1  2  3  4  5  6  7
  8  91011121314
15161718192021
22232425262728
2930     

Liebe Mitglieder,
um auf alle OV-internen Informationen zugreifen zu können,
meldet Euch bitte über den Button am oberen Fensterrand
an der Website an!

Willkommen auf unseren OV-Frequenzen!

| 10m: 28,550 MHz  |  2m FM: 145,550 MHz  |  70cm FM: 430,275 MHz  |  70cm digital: 438,175 MHz DMR TG 99 TS1 |

10m-SSB-Runde: Montags 19:00 Uhr 28,550 MHz | 2m-CW-Runde: Montags 20:30 Uhr 144,050 MHz
SSTV-Runde: Mittwochs 19:00 Uhr Elbe-Relais-Verbundes.

Termine

Torsten trat Anfang 2018 als Gastmitglied dem E13 bei. Aus beruflichen Gründen konnte er aber an den Ausbildungsabenden nicht aktiv teilnehmen. So nutzte er unsere PowerPoint-Unterlagen als Lernunterlage und der Rest war dann Eigentraining. Und sein Aufwand hat sich gelohnt: am 31. Juli konnte er alle drei Prüfungsbögen fehlerfrei beantworten, also 300% Erfolgsquote!!! Heute hat er sein Rufzeichen DK8XY erhalten.
Herzlichen Glückwunsch, Torsten!

(DF7HD)

Nach 43 Unterrichtstagen mit über 100 Stunden und eine Woche nach dem letzten Ausbildungstag war es soweit: der Prüfungstag war da! Am 5. Juni 2018 traten 10 Teilnehmer unseres Vorbereitungskurses zur Prüfung bei der BNetA in der Sachsenstrasse an.

Allmählich steuert unser Vorbereitungskurs für die DSC02242 sLizenzprüfung dem Ende entgegen. Am Samstag stand jetzt der Bau einer kleinen Dummy Load auf dem Ausbildungsplan.
Axel DB1WA erklärte anhand einer kurzen Präsentation die notwendigen Bauteile.

Ausbildungsfunkbetrieb – zum ersten Mal sitzen die ersten Horst und HartmutTeilnehmer des Kursus 2017/2018 vor einem Funkgerät und sollen mit anderen Stationen Funkgespräche führen. Wie immer bedeutet das für die meisten etwas Überwindung.

Haben Sie Interesse an unserer Ausbildung gefunden? Haben Sie Fragen?
Kein Problem: wenden Sie sich einfach an uns.
Nutzen Sie hierfür das eMail-Kontaktformular.
Telefonisch erreichen Sie uns über das OV-Telefon  040 / 6710 6720.
Wir haben bestimmt eine Antwort.

Ausbildung kostet!

Macht jemand einen Segelschein, kostet das! Macht einer den Führerschein, ist es dasselbe. Auch den Angelschein bekommt man nicht umsonst.

Warum sollten wir also bei der Ausbildung zum Funkamateur zusetzen?

Wir wollen die Ausbildung ausgeglichen finanzieren. Von den Teilnehmergebühren bilden wir u.a. Rücklagen für eine eventuelle Reparatur oder Neuanschaffung des Beamers. Gleiches trifft auf den Laptop zu, mit dem die Präsentationen mithilfe des Beamers gezeigt werden. Dazu kommen noch Materialkosten für den Antennenbau, was auch Bestandteil unserer Ausbildung ist.

Und dann fallen noch Kosten für Raum und Strom an. Unsere Ausbilder arbeiten alle ehrenamtlich im Unterricht, eine Entschädigung oder Kilometergeld gibt es nicht!

Für Teilnehmer, die wegen unserer Ausbildung dem DARC eV beitreten und Mitglied bleiben, bekommt der Ortsverband drei Jahre lang jeweils 20 Euro Ausbildungs-zuschuß, zusammen also 60 Euro. Wohlgemerkt nur für Mitglieder! Sind diese Mitglieder unserem Ortsverband beigetreten, erhält der OV in diesen drei Jahren zusammen etwa 20 Euro pro Mitglied aus dem Beitragsaufkommen. Zusammen also rund 80 Euro.

Für Teilnehmer, die bereits Mitglied im DARC sind, erhalten wir keinerlei Zuschüsse.

Aber es gibt auch andere, die zwar die Lizenz machen wollen, aber ansonsten kein Interesse am Verein haben, diesem also auch nicht beitreten. Für die bekommen wir natürlich keinen Zuschuß.

Es ist hoffentlich verständlich, daß wir somit für Nichtmitglieder bzw. Mitglieder anderer Ortsverbände einen höheren Kostenbeitrag ansetzen müssen als für Mitglieder unseres OVs.

So beträgt ab 2012 der Kostenbeitrag für Mitglieder des E13 100 Euro, für Mitglieder anderer Ortsverbände des DARC 120 Euro und für Nichtmitglieder 180 Euro. Die Höhe dieses Beitrags ist bis heute nicht angepasst worden.

Die Ausbildungsbücher, aufgrunde derer wir den Untericht aufgebaut haben, müssen vom Teilnehmer selber erworben werden. Eine Aufstellung von Büchern und CDs ist auf unserer Homepage zu finden. Die Beschaffung kann natürlich über uns erfolgen. Die Versandgebühren übernimmt dann der OV.

Generell besteht die Möglichkeiten , daß wir für Sehbehinderte und Teilnehmer, die keinen Zugang zum Internet haben, die Ausbildungsunterlagen auf Papier ausdrucken. Dieses erfolgt zu unserem Selbstkostenpreis und muß vom Teilnehmer im voraus gezahlt werden. Zu den Kosten gibt der Referent Auskunft.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.