Stadtteilfest in Bramfeld - wir waren dabei

2016 Stadtteilfest 02 sStadtteilfest Bramfeld – für uns wieder der Anlaß, den Amateurfunk dort zu präsentieren. Nach erfolgter Anmeldung galt es für die alten großen Zelte (3m*9m) einen Ersatz zu beschaffen. Ein Nachbar von Lars DL4APT bot uns sein neu gekauftes Zelt (3m*6m) an und wir griffen schnell zu.
Auf zwei Treffen planten die Beteiligten in der Clubstation die

Einzelheiten. Im Fachhandel kauften wir mehrere verschiedene Bausätze zum Löten für verschiedene Altersstufen. Im Zelt standen uns 4 Tische als Arbeitsplätze mit Lötstationen und Werkzeug zur Verfügung. Erst nach einiger Zeit kamen dann die ersten Jugendlichen, teilweise mit Eltern, und fragten: „Was macht man da?" Und schnell waren die Stühle besetzt und es ging los. Erklärung, 2016 Stadtteilfest 01 swas Löten eigentlich ist, und was die Bauteile sind und wie sie gesteckt werden müssen, griffen die Kids zum Lötkolben. Es gab natürlich auch Fehlversuche, aber die konnten mit unserer Hilfe schnell behoben werden.
Zusätzlich waren eine Funkstation und das alte Morsegerät (Leihgabe des Distrikt-Archivs) im Einsatz. Sharam DJ4RAM war auf Kurzwelle in digitalen Betriebsarten QRV.
Im Gegensatz zu der Regenwahrscheinlichkeit von 78% laut Internet bekamen wir nur kurzfristig einige Prozente ab. So konnte das Zelt fast ganz trocken wieder eingepackt werden. Die unangenehmste Arbeit ist immer das Wiedereinräumen der Sachen. Eigentlich will man nach 8 Stunden Arbeit plus Frühaufstehen nur nach Hause und auf die Couch. Aber gemeinsam kam alles wieder dahin wo es hingehörte.
Für das Zelt brauchen wir kurzfristig vernünftige Behälter. Die Pappkartons überleben das nicht lange.
Dank an die aktiven Mitstreiter Horst DD0HS, Horst DF7HD, Sharam DJ4RAM, Florian DK6FL, Marc DL1MRD und Lars DL4APT.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok