DB0HHH Neues 2-m-Relais in Hamburg-Lohbrügge auf 145.750 MHz

HH: Neues 2-m-Relais in Hamburg-Lohbrügge auf 145.750 MHz gestartet
Seit vergangenem Donnerstag (5. April) ist am Relais-Standort bei DB0HHH auf dem Fernmeldeturm in Hamburg-Lohbrügge ein neues 2-m-Relais auf 145,750 MHz in Betrieb.

Wie der Relaisverantwortliche Manfred DK1MC mitteilt, handelt es sich dabei um ein Repeater des Typs Yaesu DR-2X. Auf der Eingabefrequenz kann sowohl in FM-analog als auch in C4FM gearbeitet werden, auf der Ausgabe sendet das Relais ausschließlich in FM-analog. Hier wird auch ein CTCSS-Ton von 79,7 Hz ausgestrahlt.
Dieser CTCSS-Ton ist in Regionen hilfreich, in denen auf 145,750 MHz noch Fernsehtöne auf dem Kabel-TV-Kanal S 6 zu hören sind; mittels CTCSS können die Funkgeräte von Relaisnutzern stummgeschaltet werden, wenn das Relais nicht sendet – auf diesem Wege sind die Kabel-TV-Störungen nicht zu hören.
Im Laufe dieses Jahres werden die derzeit noch in Betrieb befindlichen Analog-TV-Aussendungen in den Kabelnetzen abgeschaltet, so dass sich das S-6-Problem dann von allein erledigen wird. Aus diesem Grunde bittet der Relaisverantwortliche Manfred DK1MC darum, keine S-6-Störungen beim Funkmessdienst der Bundesnetzagentur mehr anzuzeigen.
Erste Reichweitentests haben ergeben, dass das Relais im Mobilbetrieb entlang der A 7 etwa bis Kaltenkirchen gearbeitet werden kann. Insbesondere in der Region Lübeck und Ostholstein kann DB0HHH auf 2 m – wie auch der 70-cm-Multimode-Repeater am gleichen Standort – gut aufgenommen werden.
Vor vielen Jahren war auf dem Unilever-Hochhaus in Hamburg schon einmal ein 2-m-Relais auf 145,750 MHz in Betrieb, dieses wurde im Jahr 2000 aufgrund der massiven S-6-Störungen in Hamburg abgeschaltet. Nun erlebt die Frequenz im Großraum Hamburg nach vielen Jahren eine Wiederbelebung.

Quelle: Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 201 - KW 14/2018

(DF7HD)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.